Aktuell

Hervorgehoben

Bestellung der Druckausgabe mit 172 Seiten hier im Shop

Mit einem Klick auf die Titelseite ist die  Bayerische Laufzeitung 2018 online aufrufbar. Ende Dezember wird die neue Jahresausgabe 2019 erscheinen – Sie kann hier als Druckausgabe bestellt werden. Wir empfehlen sie besonders für Vereine, Lauftreff`s, Gruppen, Firmen und Touristinfo`s. 

 Unsere nächsten Tipps:

13.10. Trachtenlauf München/Obb
14.10. Generali München Marathon/Obb
13.10. Neu! Salzach Brückenlauf Burghausen/Obb
14.10. Bottwartal Marathon
20.10. Altmühl-Jura HM Greding/Mfr
20.10. Simssee Lauf Moosen/Obb
20.10. Age Factor Run Branzoll/I
21.10. Wolfgangseelauf St. Wolfgang/A
26.10. Pillerseetal HM Cross St. Ulrich/A
27.10. Salzburg Trailrunning Festival/A
28.10. Salzburg Trailrunning Festival/A
28.10. FSV-Lauf Erlangen-Bruck/Mfr
28.10. Mainova Frankfurt Marathon
28.10. Swiss City Marathon Luzern/CH

 

♦ Aktualisiert > Laufkalender 10 Oktober 2018
♦ Laufkalender Januar-Dezember 2018

♦ ÖLV LAUFKALENDER 2018

♦ Bayerische Laufzeitung on Tour 2018

Neu eingestellt:
Aufgrund der noch nicht abschließend geklärten Lage der neuen Datenschutzverordnung für Pressefotografen können wir ab dem 25. Mai nur noch jene Bilder veröffentlichen, für die persönlich oder im Rahmen einer Anmeldung zu einer Veranstaltung die grundsätzliche Einwilligung erteilt wurde. Die Daten können jederzeit an info@bayerischelaufzeitung.de  widerrufen werden. Die automatische Löschung erfolgt nach zwei Jahren.  Auf Wunsch senden wir Bilder von Veranstaltungen kostenpflichtig zu.

Aktuelle Bilder hier 

Ist das Deine Auftaktveranstaltung für 2019 ?
Die Ciaspolada ist ein Schneeschuhlauf in Fondo/I-Trentino und ein wahres Erlebnis. Die Schneeschuhe werden Dir gestellt und schon bist Du auf einer weißen Piste mittendrin – unter Weltklasseläufern wie Jonathan Wyatt und Antonella Confortola und vielen Hobby Schneeschuhläufern. Das mußt Du probieren! Der Start für ein abwechslungsreiches Laufen 2019! Alle Infos hier

 

München erstrahlt beim Generali München Marathon – Susanne Schreindl und Andreas Straßner gewinnen die 33. Auflage

Von Erwin Fladerer und Rosi Ober

Alle Informationen hier
Eine Bildergalerie hier
Alle Ergebnisse hier

München, 13./14. Oktober 2018 –

Bayern`s Landeshauptstadt sonnte sich an diesem Herbst-, Lauf – und Wahlsonntag. Auch eine Woche nach der Wiesn waren die Menschen nicht Zuhause, sondern sorgten für eine gute Wahlbeteiligung bei der Landtagswahl, meldeten sich noch schnell an für die „sportliche Wiesn“, den den Generali München Marathon oder genossen mit der Familie die Marathonatmosphäre an München`s schönsten Plätzen. Mit 21.069 gemeldeten Teilnehmern verzeichnete Renndirektor Gernot Weigl ein grandioses Meldeergebnis. Die Sieger des 33. München Marathon hießen Susanne Schreindl (LG Passau) und der Franke Andreas Straßner (ART Düsseldorf Regulat Pro Team). Zwei Bayern also in einer herzlichen und weltoffenen Veranstaltung. Ein großes und friedliches Miteinander demonstrierten  Organisatoren und Sportler an diesem Wochenende im Olympiapark in München. Weiterlesen

Familiengeschichte und ein souveräner Sieger beim GENERALI MÜNCHEN MARATHON 2018

Tobias Schreindl gewann 2014, Ehefrau Susanne siegte 2018 beim Generali München Marathon und war glücklich zusammen mit Trainer Günter Zahn

21.096 Teilnehmer starten beim 33. GENERALI MÜNCHEN MARATHON

Sonntag, 14. Oktober 2018 — Der GENERALI MÜNCHEN MARATHON hat ein Stück Familiengeschichte geschrieben. 2014 hatte Tobias Schreindl über die 42,195 Kilometer in der bayerischen Landeshauptstadt gewonnen, war dabei auch Deutscher Meister geworden. 2018 war er als Begleitläufer, Schrittmacher und moralische Stütze für seine Frau dabei, bis Kilometer 40 eskortierte er sie: Susanne Schreindl gewann souverän den Wettbewerb der Frauen: „Ohne ihn“, sagte sie im Ziel, „weiß ich nicht, ob ich das geschafft hätte“. Beide Schreindls laufen für die LG Passau, ihr Trainer ist Günter Zahn, der 1972 im Münchner Olympiastadion, wo traditionell die letzten Meter des jährlichen Marathons stattfinden, das Olympische Feuer entzündet hatte. Bei den Marathon-Männern gewinnt der Franke Andreas Straßner mit einer Siegzeit 2:27:58 Stunden.

Weiterlesen

Mit Tracht und Turnschuhen zum Auftakt des Marathonwochenendes

Traditionell, bunt und international läutet der Trachtenlauf den GENERALI MÜNCHEN MARATHON ein

Eine Bildergalerie hier

Samstag, 13. Oktober 2018 — Dirndl und Lederhosen mit Turnschuhen – das geht nur einmal im Jahr: Beim traditionellen Trachtenlauf des GENERALI MÜNCHEN MARATHON. Bei schönstem sonnigen Herbstwetter ging es für knapp 600 Teilnehmer wieder um das gemeinsame Erlebnis, die Freude am Laufen und alles in entspannter Atmosphäre ohne Zeit- oder Wettkampfdruck. Vertreten waren nicht nur Läufer und Läuferinnen aus den verschiedensten Nationen, auch sämtliche Generationen liefen Seite an Seite auf der 3,5 Kilometer langen Strecke durch den Münchener Olympiapark.

Weiterlesen

Die Tiroler Meister im Halbmarathon heißen Thomas Roach und Stephanie Hirschvogl

Foto:: TI/Webhofer – TI/Haller

Mehr als 600 Läuferinnen und Läufer aus 30 Nationen haben sich am Samstagabend im Olympischen Dorf zum Nightrun Innsbruck eingefunden. Die Tiroler Meister im Halbmarathon 2018 heißen Thomas Roach (SK Rückenwind, 1:09.23 h) und Stephanie Hirschvogl (Happy Fitness, 1:22.46 h).  

Schon die erste Runde lieferte einen Vorgeschmack auf das Kommende. Thomas Roach und Katharina Zipser starteten federleicht in ihrer Favoritenrolle, die der Engländer Thomas Roach nach vier Runden und 21,1 km bestätigte. Katharina Zipser ließ sich in Runde vier von Stephanie Hirschvogl (Happy Fitness) überrunden. Im Beisein von Stadträtin Elisabeth Mayr, selbst passionierte Läuferin, gingen die Damen euphorisch ins Ziel. Zufrieden gab sich Reinhard Kessler (TLV Präsident), der die Tiroler Meisterschaften vor zehn Jahren schon einmal auf dieser Strecke im O-Dorf erlebt hatte. Weiterlesen

Königlicher Marathon in zwei Etappen am Chiemsee – Am 27. und 28. April 2019 findet erstmals der HERRENCHIEMSEE-LAUF statt – Präsentation beim GENERALI MÜNCHEN MARATHON

Gemeinsam mit der Marktgemeinde Prien und unterstützt von der Bayerischen Schlösser- und Seenverwaltung präsentiert und organisiert der Veranstalter des MÜNCHEN MARATHON am letzten Aprilwochenende 2019 ein neues Laufevent: den HERRENCHIEMSEE-Lauf.

„Die Idee eines Zwei-Etappen-Rennens hatten wir schon lange, als jetzt die Gemeinde Prien mit dem Wunsch nach einem Laufevent auf uns zukam, war schnell klar: das machen wir“, kommentiert MÜNCHEN MARATHON Geschäftsführer, Gernot Weigl, sein neues Engagement am Chiemsee.

Geplant ist jeweils ein Halbmarathon an beiden Tagen auf Inselwegen mit einzigartiger Berg-, See- und Schlosskulisse. Läuferinnen und Läufer, die an beiden Tagen starten, kommen in die Marathonwertung. Weiterlesen

Der Metropolmarathon in Fürth geht in eine neue Runde – Online Meldeportal geöffnet

Laufbegeisterte sollten sich bereits jetzt den 1. und 2. Juni 2019 in ihrem Kalender vormerken. Denn dann feiert der „Metropolmarathon powered by OBI“ im mittelfränkischen Fürth seine Neuauflage. Ein Blick auf das Programm verspricht einmal mehr ein besonderes Sporterlebnis, denn neben den klassischen Laufdisziplinen wartet auf die Teilnehmer ein unterhaltsames Rahmenprogramm.

Beim Metropolmarathon steht traditionell das gemeinsame Lauferlebnis im Vordergrund, daher fühlen sich vor allem ambitionierte Hobbysportler, die zwischen 10-Kilometer-Volkslauf, Halbmarathon, Staffelmarathon oder den vollen 42,195 Kilometern wählen können, in Fürth bestens aufgehoben. Wer sich die volle Distanz nicht zutraut, der kann sich auf der ¾-Marathon-Strecke über 31 Kilometer ausprobieren.  Weiterlesen

Breitensport trifft Spitzensport beim Hochfelln Berglauf

Von Bibi (Georg) Anfang

Kompliment Weltdachverband WMRA
Wolfgang Münzel, WMRA Direktor: „Ich war von der Veranstaltung begeistert. Auch WMRA-Präsident Jonathan Wyatt,  WMRA-Sekretär Tomo Sarf und der ebenfalls anwesende WMRA-Council-Direktor Giorgio Bianchi waren begeistert. Ich denke, wir erlebten das beste Weltcuprennen der Geschichte. Natürlich hat auch das traumhafte Wetter dazu beigetragen. Diesen Erfolg habt ihr wirklich verdient. Besten Dank für euer Engagement für den internationalen Berglauf. Liebe Grüße, Wolfgang (email, 1.10.)
WMRA-website: Überschrift: „Mountain Running Weltcup 2018, die 4.Etappe beim legendären und historischen Hochfellnberglauf in Bergen/Deutschland“
German Road Races, Winfried Raatz, Herausgeber Berglaufjournal zitiert SC-Vorsitzenden Dr. Jürgen Schmid „Es war ein toller Tag für uns, für die Spitzen- und Breitensportler. Uns hat es auch gezeigt, dass der Aufwand im Vorfeld immer größer wird, aber auch die Forderungen des WMRA. Natürlich müssen wir uns überlegen, ob wir uns das auch weiterhin antun.  Kritische Worte des Organisationschefs,  auch wenn es rundum nur Lob und Anerkennung für den einzigen Deutschen Berglauf auf Weltniveau gab. Es wäre sicherlich ein großer Verlust, wenn sich der Hochfellnberglauf aus dem Weltcup zurückziehen würde. Dem nationalen und internationalen Berglauf würde ein wichtiger Impuls fehlen“.

Weiterlesen

Ein Herbst-Traum: Der 1. König Ludwig Trail von Ettal nach Oberammergau

Imposanter Start in der Klosteranlage Ettal

Von Erwin Fladerer und Rosi Ober
Alle Informationen hier
Eine Bildergalerie hier
Alle Ergebnisse hier

Ettal-Oberammergau, 07. Oktober 2018 – Ein Herbst-Traum ist wahr geworden. Nicht nur für alle König Ludwig Fans, sondern auch für die immer größer werdende Schar von Trailrunner, Landschaftsläufer und Genussläuferinnen kam dieser König Ludwig Trail gerade recht. Und er ist eine wunderbare Ergänzung zum König Ludwig Skilanglauf, der am 2./3. Februar 2019 hier über die Bühne geht. Hier in der wunderbaren Landschaft zwischen Ettal, Oberammergau und dem Schloss Linderhof. Wir sahen passionierte Skilangläufer, die diese Gegend bereits kennen und diesen herbstlichen Trail kennenlernen wollten. Wir sahen 300 motivierte Kinder auf einem Parcour im Sportzentrum, dazu schnelle Athleten und noch viel mehr passionierte Läuferinnen und Läufer unter den 500 Trailrunnern, die sich gerade über diese gewählte Strecke von 9 Kilometern wohl fühlten und dabei sein konnten. Hoffentlich auch 2019 wieder? Weiterlesen

Wilson Chebet und Betsy Saina komplettieren starkes Frankfurter Elitefeld

Zwei Weltklasseläufer komplettieren das Starterfeld des Mainova Frankfurt Marathon:
Wilson Chebet und Betsy Saina werden am 28. Oktober beim Traditionsrennen starten. Einmal mehr wird am Main am letzten Oktober-Sonntag ein hochkarätiges Feld an den Start gehen. Bei den Männern sind gleich ein Dutzend Läufer dabei, die Bestzeiten von unter 2:10 Stunden aufweisen. Für das Frauen-Eliterennen wurden zehn Athletinnen verpflichtet, die bereits unter 2:25 gelaufen sind.

Wilson Chebet ist nunmehr mit einer Bestzeit von 2:05:27 der schnellste Läufer im Feld,
nachdem der Äthiopier Guye Adola aufgrund gesundheitlicher Probleme passen musste. Der 33-jährige Kenianer will sich nach einer schwächeren Phase auf der schnellen Frankfurter Strecke zurückmelden. Dreimal hintereinander, von 2011 bis 2013, hatte Chebet den Amsterdam-Marathon gewonnen. Mit Kelkile Gezahegn ist ein weiterer Athlet im Rennen, der bereits unter 2:06 Stunden gelaufen ist. Der Äthiopier, der im vergangenen Jahr in Frankfurt Platz zwei belegt hatte, hat eine Bestzeit von 2:05:56. Weiterlesen