Aktuell

Hervorgehoben

Bestellung der Druckausgabe hier im Shop

Mit einem Klick auf die Titelseite ist die  Bayerische Laufzeitung 2017 online aufrufbar. Die neue Jahresausgabe 2017 kann jetzt hier bestellt werden 

♦ Laufkalender 1 Januar 2017
Laufkalender 2 Februar 2017

 

Unsere nächsten Berichte/Fotos:

05.02. Thermen-Marathon Bad Füssing    

 

Unsere letzten Berichte/Fotos:
2017. 01 Ciaspolada Fondo.Italien – Fotos sind hier

 

Spendenaktion beim Mainova Frankfurt Marathon erneut ein großer Erfolg

Läufer spenden 27.666 Euro für die Caritas-Initiative „Gemeinsam mehr bewegen“ / Schindler: „Projekte treffen genau den Nerv der Teilnehmer“

Schecks über eine Gesamtsumme von 27.666 Euro haben Renndirektor Jo Schindler und Benedikt Heil, Vertreter des Marathon-Teams des Unternehmens Procter & Gamble, der Frankfurter Caritasdirektorin Gaby Hagmans überreicht. Das Geld ist durch Spenden der Läufer beim Mainova Frankfurt Marathon am 30. Oktober 2016 zusammengekommen.

Auch bei der 35. Ausgabe des Laufklassikers am Main haben wieder Tausende Athleten das Spendentor an der Hauptwache durchquert. Mit jedem Durchlauf spendeten die Läufer vier Euro für die Initiative „Gemeinsam mehr bewegen“, die gesundheitsfördernde Aktivitäten für Kinder in Caritas-Einrichtungen in Frankfurt finanziert. Seit Beginn der Charity-Partnerschaft im Jahr 2007 sind schon rund 280.000 Euro an Spenden erlöst worden. Damit konnte der Caritasverband Frankfurt bislang mehr als 200 gesundheitsfördernde Projekte und Aktionen finanzieren.  Weiterlesen

Hubert Karl muss es wissen – das Lebensprinzip Bewegung

Für einen der profiliertesten Ultraläufer Bayern`s geht es grundsätzlich um Bewegung, im speziellen natürlich um das Laufen. Hubert Karl aus Zeil am Main lebt das Laufen wie kaum ein Zweiter – und das seit 35 Jahren. Aus seiner reichen Erfahrungskiste hat er nun ein Buch herausgebracht, das sich mit allen Facetten unseres Sports inclusive einer damit einhergehenden Ernährung befasst. Der Franke ist damit immer gut gefahren, war nie ernsthaft verletzt. Und das bei einem Laufpensum eines Ultraläufers, der mittlerweile über 160.000 Kilometer auf dem Buckel und die größten Ultraläufe der Welt kennengelernt hat. Sein Lieblingslauf aber bleibt der Spartathlon, den er bereits über 20 Mal gefinisht hat und damit Rekordhalter ist. Der Weltklassemann ist dennoch immer auf dem Teppich und seiner Heimat in Unterfranken treu geblieben. Mehr über Hubert Karl > Hubert Karl Lebensprinzip Bewegung

Dein Laufziel 2017 – hier sind die Vorschläge

Neue Banner sind auf der rechten Seite aufgeschaltet und mit einem Klick zu einem ganz besonderen Laufziel verlinkt – Dein Laufziel 2017? Wir können es nur empfehlen >
Crosslauf Markt Indersdorf am 25.02.2017
Frühlingslauf Innsbruck/A am 01.04.2017
La Ponale Running Riva/I am 25.04.2017
Stelvio Marathon /I am 17.06.2017
Montafon Arlberg Marathon/A am 01.07.2017
ebmpapst Marathon Niedernhall am 09./10.09.2017
Bottwartal Marathon Steinheim am 14./15.10.2017

Das Lauffieber beginnt

Es sind nicht die frostigen Temperaturen, die Fieber erzeugen. Die Laufangebote des Jahres verführen schon im Januar dazu, dass sich das Lauffieber verbreitet. Ziele gibt es zuhauf, z.B. am 20. Mai beim Bad Waldseer Lauffieber. Einfach mal reinklicken und feststellen: da tut sich was im Ländle. Mittlerweile sind hier auf www.bayerischelaufzeitung.de auch immer mehr Spezialkalender installiert, z.B. Geburtstage 2017
Frauenläufe 2017
Kinderläufe
Jubiläumsläufe 2017
BLV Bestenliste 2016
Läufe – die größten 2016
Meisterschaften
Bayern Rekorde Stand 2016

Ciaspolada – mit Schneeschuhen in das neue Jahr gestartet

Seit 44 Jahren bringt die CIASPOLADA Tausende auf die Beine und ist damit schon lange zu einem Kultlauf in Fondo geworden. Italiener strömen aus allen Gegenden am 6. Januar zur CIASPOLADA, einem Lauf in Schneeschuhen. Weltklasseläufer wie der vielfache Berglauf Weltmeister Antonio Molinari ebenso wie Jonathan Wyatt und Antonella Confortola, um nur einige der auch in Deutschland bekannten Läufer zu nennen. Auch bei den italienischen Radfahrern steht dieser Lauf hoch im Kurs. Noch mehr ist die CIASPOLADA der sportliche Startschuss ins neue Jahr für viele Walker und Wanderer. Wo ist Fondo? Fondo liegt oberhalb des Kalterer Sees unweit des Mendepasses im Trentin. Also auch für deutsche und österreichische Sportler ein oftmals angesteuertes und beliebtes Urlaubsziel. Und eine willkommene Abwechslung in der persönlichen Laufkarriere. Denn in Schneeschuhen laufen ist etwas besonderes. Ich war schon mehrmals dort, weil die Italiener im allgemeinen und die Organisatoren in Fondo im besonderen es verstehen, eine Veranstaltung mit Leibe und Seele zu präsentieren. Genau deshalb standen wieder etwa 4000 Teilnehmer am Start der 44. CIASPOLADA. Weiterlesen

Hast Du diesen Termin ins schöne Bottwartal schon vorgemerkt?

Kaum etwas ist für die Läuferin und den Läufer wichtiger, als am Jahresanfang die wichtigsten Termine zu sortieren. Bei vielen steht der Terminkalender 2017 schon – mit altbewährten Veranstaltungen oder neuen Erlebnissen. Und dabei dürfte auch der Bottwartal Marathon/Ultra mit seinem großartigen Streckenangebot und einem nicht minder interessantem Rahmenprogramm nicht fehlen.. Am 14./15. Oktober 2017 ist es wieder soweit. Und der Termin steht doch in Deinem Terminkalender? Schau mal rein >Bottwartal Marathon_2017

Rennsteiglauf 2017 – zum 45. Mal

Wer in 44 Jahren nicht dabei war, sollte sich dieses Ziel zumindest zur 45. Ausgabe des Rennsteiglaufes am 20.Mai 2017 stecken. Der größte Crosslauf Europas mit der legendären Atmosphäre hat sich diesen großartigen Zulauf verdient und ist schon lange zum Kultlauf geworden. Und das nicht nur wegen der Thüringer Bratwurst und Köstritzer Bier, sondern vor allem durch die großartige Stimmung im Schmiedefelder Ziel. dort treffen sich nicht nur Zuschauer, sondern alle Läuferinnen und Läufer, die in verschiedenen Orten gestartet sind und hier bei einer Atmosphäre ankommen, die ihresgleichen sucht. Und für jeden ist eine Strecke dabei. Noch, denn die Staffel ist bereits ausgebucht. Also schnell reinschauen in die Ausschreibung, auswählen und den Rennsteiglauf 2017 buchen, dann weißt Du wirklich, was ein echter Kultlauf ist. Rennsteiglauf am 20. Mai 2017

Bastian Grau gewinnt in Innsbruck, Benedikt Huber in Aschau

Startschuss zum Innsbrucker Silvesterlauf (Foto: Pienz)

Zwei bayerische Athleten dominierten die Silvesterläufe in Innbsruck und Aschau/Chiemgau. Während Bastian Grau den mit 1200 Läuferinnen und Läufern gut besuchten Innsbrucker Silvesterlauf gewann, setzte sich der Deutsche 800-Meter-Meister des Jahres 2016 Benedikt Huber beim immer stark besetzten Aschauer Vorsilvesterlauf durch. Hier der Bericht aus Aschau > Aschauer Vorsilvesterlauf und die Eindrücke aus Innsbruck >

1.200 Läuferinnen und Läufer und zahlreiche Zaungäste fanden sich zu Beginn der Silvesternacht in der Innsbrucker Innenstadt ein – die 16. Auflage fand bei idealen Bedingungen statt. Sie brauchten lange an diesem Abend, bis sie die Startlinie durchlaufen hatten – rund 1.200 Männer und Frauen trafen sich zum 16. IKB Silvesterlauf Innsbruck am Marktplatz. „So viele Teilnehmer wie schon lange nicht mehr“, freut sich Dieter Hofmann, der organisatorische Leiter, über die Nachfrage. Miteinander in das neue Jahr starten, das Alte loslassen – die Motivationen beim IKB Silvesterlauf Innsbruck an den Start zu gehen waren heuer wieder vielfältig so wie die Läufer selbst. Weiterlesen

Die Kracher vor Mitternacht: Silvesterlauf-Ergebnisse

Silvesterlauf Sandharlanden 2016
Silvesterlauf Bad Staffelstein 2016
Silvesterlauf Dießen 2016 Frauen
Silvesterlauf Dießen 2016 Männer
Silvesterlauf Gersthofen 2016
Silvesterlauf Kempten 2016 Frauen
Silvesterlauf Kempten 2016 Männer
Silvesterlauf Kolbermoor 2016
Silvesterlauf München 2016 Frauen
Silvesterlauf München 2016 Männer
Silvesterlauf Nürnberg 2016
Silvesterlauf Sandharlanden 2016
Silvesterlauf Seubersdorf 2016

…ich war noch niemals in…Sandharlanden

Wer weiß denn schon wo Sandharlanden liegt? Niederbayern und Oberpfälzer bestimmt – und jene, die hier schon einmal bei Abensberg (ach ja, die Spargelgegend!) beim Silvesterlauf dabei waren. Und der hat was! Schon auf meiner Premierenfahrt dorthin gab mir Antenne Bayern eine Antwort. Der Radiosender wusste auch schon Bescheid von dem Spektakel in Sandharlanden. Leider blieb meine Premiere, diese Strecke durch die Hopfengärten, vorbei an den berühmten Spargelfeldern und durch das Bad Gögging, im wahrsten Sinne im Halse stecken. Mit einer Entzündung durfte ich die Laufschuhe nicht schnüren, es blieb mir nur auf der Strecke zu fotografieren. Und vor allem, wie ich es immer gerne mache, die Atmosphäre zu schnuppern. Denn jede Veranstaltung hat ihren eigenen Stil, ihren besonderen Charakter. Und da brauchen sich die Niederbayern wahrlich nicht zu verstecken. Ganz im Gegenteil: ich sah im Nebelgrau auffällig viele, ja fast nur positiv gelaunte LäuferInnen. Und noch nie begegnete ich so vielen freundlichen Helfern als hier rund um den Sportplatz in Sandharlanden. Das hatte schon gar nicht damit zu tun, dass ich die brandneue Bayerische Laufzeitung 2017 in ausreichender Zahl für jeden der 700 Teilnehmer dabei hatte.  Nein, die Niederbayern sind so! Weiterlesen