Aktuelle Meldungen aus Deutschland – Österreich – Italien – der Schweiz *** Und das sind unsere Publikationen 2020 für Sie ***

Hervorgehoben

Mit einem Klick zum Laufkalender – immer aktualisiert

Mit einem Klick online blättern oder Hier bestellen

Hier bestellen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Allein und Daheim, Virtuell und teilweise schon  wieder reell!

Wegen der Coronakrise sind derzeit fast alle Veranstaltungen abgesagt, verschoben – oder sie laufen virtuell. Manche wagen einen Start. Hier ein Überblick zu den aktuellen Starts und den virtuellen Läufen – Corona Virtuelle Läufe 2020

und den aktualisierten Laufkalender-Juli-August-September – Stand 01.07.2020

Sechs Monate vor dem BOclassic Silvesterlauf in Bozen – Südtiroler sind optimistisch

Atletica Leggera 45° Boclassic Bolzano 31-dicembre 2019 © foto Remo Mosna

Bayerische Laufzeitung, 11. Juli 2020

Von Hannes Kroess

Sechs Monate vor dem BOclassic Silvesterlauf in Bozen – Südtiroler sind optimistisch

Seit 45 Jahren wird Silvester in Bozen mit einem sportlichen Feuerwerk gefeiert. Das soll auch heuer so sein – in einem ereignisreichen Jahr, das gekennzeichnet ist von der weltweiten Covid-19-Pandemie. Die Veranstalter vom Läufer Club Bozen Raiffeisen sind sechs Monate vor dem Startschuss am Waltherplatz jedenfalls optimistisch, dass das renommierte Event über die Bühne gehen kann.

Zu den wichtigsten Alleinstellungsmerkmalen des BOclassic Südtirol zählt, dass der weltbekannte Bozner Silvesterlauf in seiner nunmehr 45-jährigen Geschichte noch nie ausgefallen ist. Geht es nach den Veranstaltern vom Läufer Club Bozen Raiffeisen wird dies auch 2020 nicht der Fall sein – trotz oder gerade wegen der Coronakrise.  „Wir werden alles dransetzen, dass wir den BOclassic Südtirol auch heuer durchführen können – auch um ein Signal zu senden, dass wir uns in der aktuellen Krisensituation nicht unterkriegen lassen, sagt Christof Brandt, Präsident des Läufer Clubs Bozen Raiffeisen. Die Infos > BOclassic_Südtirol_2020

Trailrun Masters Jubiläum im Schwarzwald auf 2021 verschoben

Bayerische Laufzeitung, 10. Juli 2020

Trailrun Masters Jubiläum im Schwarzwald auf 2021 verschoben

Schweren Herzens muss auch der Jubiläumslauf, der 10. Black Forest Trail Run Masters Lauf am 2.-4. Oktober 2020, aufgrund der aktuellen Lage im Hinblick auf das Coronavirus auf 2021 verschoben werden. „Die Gesundheit aller Teilnehmer/innen und Mitwirkenden liegt uns sehr am Herzen und hat oberste Priorität“, so das Orgateam des beliebten Traillaufes im Schwarzwald.

Eine solide Vorbereitung und Organisation ist unter den derzeitigen Verordnungen nicht möglich und eine kurzfristige Absage des Laufes ist für die Teilnehmer und den Veranstalter nicht tragbar. Die bereits entrichtete Startgebühr kann für das Jahr 2021 gutgeschrieben werden. Dann ist der Startplatz sicher – auf Wunsch kann die Startgebühr selbstverständlich zurückerstattet werden. Neuer Termin : 10. Black Forest Trailrun Masters Lauf: 01. – 03.Oktober 2021

Landrat Peter Dreier eröffnet mit Wumms den Veldener Marktlauf – Erstmals als Web-Run gestartet

Bayerische Laufzeitung, 08. Juli 2020

Landrat Peter Dreier eröffnet mit Wumms den Veldener Marktlauf
Marktlauf 2020 erstmals als Web-Run gestartet

Während es in der Läuferszene coronabedingt Absagen von Laufveranstaltungen hagelt, haben sich die Veldener Mike Schneider und Stefan Schütze entschieden, den 31. Veldener Marktlauf für Läufer und Walker als WEB-RUN zu starten. In der Zeit von 1. bis 31. Juli kann man so unter Berücksichtigung der jeweils aktuell gültigen Hygienevorschriften und Kontaktbeschränkungen zum 6,8 Kilometer langen Marktlauf antreten. Die Laufstrecke steht unter www.veldener-marktlauf.de/webrun als GPX-Track zum Download.

Zur Eröffnung des 31. Veldener Marktlaufs lies es sich Landrat Peter Dreier nicht nehmen, zusammen mit den Organisatoren der Bergfreunde TSV Velden die 6,8 Kilometer lange Strecke zu laufen. Dreier gratulierte den Bergfreunden zu der Idee des Web-Run: „Die weitgehend ebene Laufstrecke am Vilstalradweg und durch die Vilsauen hat einen besonderen landschaftlichen Reiz und kann auch von weniger versierten Läufern und Walkern sehr gut bewältigt werden. Weniger die Zeit, als das Dabeisein zählt – ich darf alle Sportler herzlich einladen, sich an dem Lauf zu beteiligen und wünsche dem Veranstalter ein gelungenes Rennen.“ Weiterlesen

Pack die Badehose ein: Urlaub und Sport bei KÄRNTEN LÄUFT vom 21. bis 23. August 2020 am Wörthersee

Bayerische Laufzeitung, 08. Juli 2020

Pack die Badehose ein: Urlaub und Sport bei KÄRNTEN LÄUFT vom 21. bis 23. August 2020 am Wörthersee

Nun ist es soweit – KÄRNTEN LÄUFT und der WÖRTHERSEE HALBMARATHON kann am ursprünglichen Termin (21. bis 23. August 2020) aber mit abgeänderten Konzept auch im heurigen Jahr stattfinden. Damit kann gemeinsam die erste größere BREITENSPORT- und LAUFVERANSTALTUNG in Österreich nach dem Lock Down präsentiert werden. Dieses Konzept wurde gemeinsam mit Stadt und Land in Abstimmung mit dem Bund und unter Einbeziehung der Behörden und der Polizei ausgearbeitet. Alle Infos hier

Die Fakten:

WÖRTHERSEE STADION statt SCHLOSSHOTEL VELDEN

RUNDKURS statt POINT-to-POINT Strecke

EINZELSTART statt MASSENSTART

Weiterlesen

Noch ein Jahr bis zur großen Berglauf-Party in Brixen

Bayerische Laufzeitung, 08. Juli 2020

Noch ein Jahr bis zur großen Berglauf-Party in Brixen

Von Hannes Kroess

Eigentlich wäre jetzt die elfte Ausgabe des Brixen Dolomiten Marathon gelaufen. Die Veranstalter um OK-Chef Christian Jocher haben sich jedoch bereits Ende März, in der Hochphase der Coronakrise, für eine Absage des Berglauf-Klassikers in der Südtiroler Domstadt entschieden. Eine damals mutige Entscheidung, die sich jedoch aufgrund immer noch geltender Einschränkungen und strenger Sicherheitsauflagen als goldrichtig erwiesen hat. Nun läuten die Organisatoren den Countdown für den Brixen Dolomiten Marathon im kommenden Jahr ein, der am 3. Juli 2021 über die Bühne gehen soll. Weiterlesen

Aus „Lauf für uns“ wird heuer „Mal für uns“ am 8. Juli in Kirchdorf

Bayerische Laufzeitung, 06. Juli 2020

Liebe Läuferinnen und Läufer!
Eigentlich wollten wir am 8. Juli wieder unseren „Lauf für uns!“- Spendenlauf rund um den Kirchdorfer Waldsee starten. Die aktuelle Situation lässt aber eine so große Veranstaltung nicht zu. Aber gerade jetzt brauchen unsere Kinder in Uganda unsere Hilfe. Deshalb haben wir uns für dieses Jahr etwas Neues einfallen lassen: Aus „Lauf für uns!“ wird „Mal für uns!“

Wie funktioniert es?
Statt Laufrunden werden dieses Jahr Laufbilder gesammelt. Die Bilder werden im Vorfeld gemalt und am 8. Juli rund um den Waldsee aufgehängt. Jeder ist eingeladen, sich mit einem Bild an der Bilderkette zu beteiligen. Bitte mit dem Bild am 8. Juli zum Waldsee kommen. Genau dort, wo bisher der Spendenlauf stattfand und hoffentlich im nächsten Jahr wieder stattfinden wird. Alle Infos hier und >> Lauf und Mal für uns 2020

Anmeldung für den Stubai Ultratrail 2021 startet jetzt

Bayerische Laufzeitung, 03. Juli 2020

Anmeldung für den Stubai Ultratrail 2021 startet jetzt

Gute Nachrichten für alle Trailrunner*innen, die 2021 wieder durchstarten wollen. Nach der Corona bedingten Absage für 2020 steht der Termin für die 4. Auflage des Stubai Ultratrail mit der Zielankunft am 3.150 m hoch gelegenen Bergrestaurant Jochdohle am Stubaier Gletscher fest: Am 3. Juli 2021 fällt in der Olympiastadt Innsbruck der Startschuss. Um sich rechtzeitig nach der langen Pause auf einen der schönsten und spektakulärsten Trailläufe der Alpen vorzubereiten, startet die Anmeldung fast auf den Tag genau ein Jahr früher. Morgen, am Samstag, 4. Juli, öffnet die Meldeliste für die vierte Auflage des Stubai Ultratrail, die ursprünglich für diesen Tag geplant war. Weiterlesen

Spitzensportler sollen Zukunft im Berchtesgadener Tourismus mitgestalten

Bayerische Laufzeitung, 02. Juli 2020

Spitzensportler sollen Zukunft im Berchtesgadener Tourismus mitgestalten -Berchtesgadener Land Tourismus GmbH präsentiert neue Markenbotschafter

In ihren Disziplinen ist jeder für sich Weltspitze, gemeinsam verbindet sie die Liebe zu ihrer Heimat, dem Berchtesgadener Land. Ab sofort vertreten die ehemaligen oder aktiven Athleten Georg Hackl (ehem. Rennrodler), Alexander und Thomas Huber (Extremkletterer), Anton Palzer (Skibergsteiger), Ines Papert (Eiskletterin) und Philipp Reiter (Trailrunner) die oberbayerische Region als Markenbotschafter: „Wir sind stolz auf unsere neuen Repräsentanten, sie alle sind mit unserer Region tief verwurzelt“, sagt Dr. Brigitte Schlögl, Geschäftsführerin der Berchtesgadener Land Tourismus GmbH. Zusammen wolle man das bewusste, naturnahe Reisen weiter in den Fokus rücken: „Ich freue mich und finde es toll, dass alle an einem Strang ziehen.“ Extremkletterer Thomas Huber ergänzt: „Ich repräsentiere unsere einzigartige Landschaft und unseren Kulturraum nach außen sehr gerne.“ Die Testimonials schärfen die Marke Berchtesgaden als Bergsportregion. „Für den Berchtesgadener ist Heimat kein Ort, sondern ein Gefühl – das wollen wir zeigen und teilen“, sagt Skibergsteiger Anton Palzer. www.berchtesgaden.de

Starkes Team fürs Berchtesgadener Land – ab sofort repräsentieren die neuen Markenbotschafter Georg Hackl, Philipp Reiter, Anton Palzer, Thomas und Alexander Huber sowie Ines Papert (v. l. n. r.) die oberbayerische Region. Bildnachweis: Berchtesgadener Land Tourismus

Mit der Flaschenpost sportlich durch die Coronazeit – Grenzüberschreitende Laufidee zwischen Bayern und Österreich

Bayerische Laufzeitung, 01. Juli 2020

Von Nicole Jankowski

Mit der Flaschenpost sportlich durch die Coronazeit – 
Grenzüberschreitende Laufidee zwischen Bayern und Österreich

Regelmäßig treffen sich Laufbegeisterte aus Oberösterreich und Bayern zum gemeinsamen Lauftreff. Ob beim Training im Simbacher Stadion, beim Erklimmen der Hitzenauer Berge oder beim Abtrampeln ganzer Flussläufe wie Inn, Rott, Salzach oder Mattig – die Läufer von „drent und herent“ haben schon so einige sportliche Ideen zusammen umgesetzt. Bestes Beispiel ist auch der jährlich stattfindende „Inn obi-auffi Lauf“, bei dessen Organisation sich gleich 5 Vereine betätigen (LC Geinberg, TSV Simbach, AC Frauenstein, Triathlon ATSV Braunau, St. Peter bewegt).

Aber plötzlich ist nichts mehr wie gewohnt – die Grenze zu, Veranstaltungen abgesagt, gemeinsame sportliche Aktivitäten verboten: ein unbekanntes und unsichtbares Virus zieht durch Europa. Doch TSV Simbach-Lauftreffleiterin Brigitte Lagleder zeigte sich auch im Krisenmodus erfinderisch – ganz nach dem Motto: „Geht ned gibt’s ned“. Sie entwickelte gemeinsam mit LC Geinberg-Obmann Alois Petermeier die Idee eines Staffellaufs, bei dem jeder für sich oder mit Personen aus dem gleichen Haushalt laufen kann. Weiterlesen >> Corona D-A-Flaschenlauf V2

 

Sportlerwahl Niederbayern 2019 – heute Finale der Abstimmung

Bayerische Laufzeitung, 30. Juni 2020

Sportlerwahl Niederbayern 2019
in Kooperation mit dem BLSV – Bayerischer Landessportverband e.V.

Auch in diesem Jahr wird wieder eine Bezirkssportlerehrung am 10. Juli bei JOSKA in Bodenmais stattfinden, falls es die Pandemie zulässt. Nichts desto Trotz werden wir wieder eine Abstimmung benötigen. In fünf Kategorien gibt es jeweils drei Nominierte. Hier haben Sie die Möglichkeit, für Ihre Favoriten abzustimmen: einfach in der betreffenden Kategorie auf den Namen klicken, dann unten Ihre Kontaktdaten eingeben und auf „Abschicken“ klicken.

Auch Läufer sind nominiert – und zwar die Marathon Mannschaft von der LG Passau mit Tobias Schreindl – Stefan Fruhmann – Maxim Fuchs. Sie wurde Deutscher Meister 2019! Und hier bitte bis zum 30. Juni 2020 abstimmen!

Unter allen Teilnehmern verlosen wir zwei Gutscheine in Höhe von 100 Euro, einzulösen im Glasparadies JOSKA, Bodenmais. Die Gewinner werden im Rahmen der Preisverleihung ermittelt und im Nachgang benachrichtigt.
Nur Zusendungen, die im Abstimmungszeitraum von 19. Mai bis 30. Juni 2020 eingehen, können berücksichtigt werden.
Pro Teilnehmer kann nur einmal eine Stimmabgabe erfolgen.