Startschuß in den Fasching mit dem Finale von „Innviertel läuft“eröffnet – Tobias Schreindl gewinnt klar

Von Erwin Fladerer und Rosi Ober

Alle Informationen hier
Alle Ergebnisse hier
Bildergalerie am Montag hier

Geinberg/A, 11.11.2019 – Pünktlich am 11.11. um 11.11 Uhr gab Cheforganisator Alois Petermeier den Startschuss zum 21. Geinberg-Therme-Lauf. Die Eröffnung des sportlichen Faschings war gleichzeitig auch das Finale von „Innviertel läuft 2019“ und des „Grenzland-Laufcups 2019“. Geinberg ist zum Saison- und Jahresende der Treffpunkt bayrischer und österreichischer Läuferinnen und Läufer. Bei wirklich nicht typischem Novemberwetter mit Temperaturen von nahezu 20 Grad hatten zunächst die Frauen auf ihrer 5,25 km langen Strecke den Vortritt, ehe das Rennen der Männer über 10 Kilometer über die Bühne ging. Am Mikrofon begleitete Josef Huber das Geschehen zunächst in sportiver, dann ab 11.11 Uhr im Faschingskostüm. Im Rennen der Frauen spitzte sich das Finale auf den letzten 500 Metern derart zu, sodass gleich vier Frauen um den möglichen Sieg auf der welligen Strecke hoffen durften. Den besseren Endspurt hatte Julia Ecker (LAG Genböck Haus Ried) vor Irmi Schönhuber (LG Mettenheim), Marja-Liisa Aumüller (LG Genböck Haus Ried) und Marion Krautloher (SVG Ruhstorf). Ein Tempo-Dauerlauf war von Trainer Günter Zahn die Marschroute für Tobias Schreindl. Auch in diesem Tempo gewann der Topathlet der LG Passau auf der welligen 10-km-Distanz mit insgesamt 170 Höhenmetern in einer 32iger Zeit.