Beim Wolfgangseelauf darf weiter gelaufen werden – Individualrun noch bis 31. Oktober 2020

Bayerische Laufzeitung, 19. Oktober 2020

Beim Wolfgangseelauf darf weiter gelaufen werden – Individualrun noch bis 31. Oktober 2020

Auch einen Tag nach dem ursprünglich geplanten Termin des Int. Wolfgangseelaufes am gleichnamigen See in Österreich darf weiter gelaufen werden. Du kannst die Strecken am und um den See über 5,2 – 10 – 27 Kilometer den ganzen Oktober 2020 im Original laufen. Du spürst die Atmosphäre, genießt die Landschaft. Und bekommst sogar eine Zeit. Denn Start und Ziel sind da, die Strecken markiert, Startnummer mit Chip inklusive. LäuferIn was willst Du mehr in diesen Zeiten? Alle Infos dazu hier >> Wolfgangsee individual

Rückblick und Vorschau auf Mozart100

Bayerische Laufzeitung, 18. Oktober 2020

Von Josef Mayerhofer

Rückblick und Vorschau auf Mozart100 

Das Meldeportal für die 2021er Ausgabe von Mozart100 ist geöffnet. Grund genug einmal zurückzuschauen. Der konzentrierte Blick aber gilt dem 19. Juni 2021 und dem aktuellen Mozart100.

Wie einige von euch vielleicht wissen, wurde mozart 100® auf einem Rückflug von der Coastal Challenge in Costa Rica von mir mit einem Freund geboren. Das war im Februar 2011. Nur 16 Monate später nahmen mehr als 250 Athleten an der ersten Ausgabe am 23. Juni 2012 teil.  Im Rahmen der Ultra-Trail World Tour® hat sich mozart 100 zum wichtigsten internationalen Trailrunning-Event in Österreich entwickelt, mit Teilnehmern aus mehr als 70 Ländern auf (fast) allen Kontinenten.

Wir haben einen langen Weg zurückgelegt. In den neun Jahren, in denen wir die Veranstaltung immer weiterentwickelt haben, waren mein Team und ich stets bestrebt, unseren Teilnehmern ein außergewöhnliches Erlebnis zu bieten. Auf den Schritten zu einem Jahrzehnt mozart 100 sind wir mit Stolz erfüllt, die nächste Phase in der Geschichte dieser einzigartigen Veranstaltung ankündigen zu können. Weiterlesen

Der Bestzeitmarathon ist vorläufig genehmigt – noch 20 Restplätze offen

Bayerische Laufzeitung, 17. Oktober 2020

Der Bestzeitmarathon ist vorläufig genehmigt – noch 20 Restplätze offen

Es könnte noch eine Bestzeit in diesem verflixten Jahr werden. Über die Risiken und Nebenwirkungen des Münchner Zeitsprungexperiments am 24. Oktober kannst Du Dich hier informieren. Und die letzten 20 Startplätze im Marathon, Halbmarathon und Viertelmarathon sind noch bis zum 19. Oktober zu haben. Hier gehts zur Anmeldung, denn die Veranstaltung ist vorläufig genehmigt. Was natürlich nicht heißt, dass sie infolge von steigenden Coronazahlen noch kurzfristig abgesagt werden muß. Das alles wäre natürlich fatal, besonders für die Groundcrew, die sich schon das ganze Jahr ins Zeug gelegt hat, um mit Euch doch noch laufen zu können. Und wie, das könnt ihr Euch am 24. Oktober in München anschauen und am besten selbst auf einer der drei Strecken mitlaufen. Eine Nachmeldung gibt es nicht. Die Organisatoren hätten es verdient.

AlpFrontTrail am Stilfser Joch erfolgreich zu Ende gegangen

Die prominente Trailmannschaft am Stilfserjoch (Credits: Harald Wisthaler & Philipp Reiter)

Bayerische Laufzeitung, 17. Oktober 2020

Von Hannes Kroess

AlpFrontTrail am Stilfser Joch erfolgreich zu Ende gegangen

Nach fast 860 Kilometern mit 47.500 Höhenmetern ist der AlpFrontTrail am Dienstag am 2757 Meter hoch gelegenen Passübergang zu Ende gegangen. Ein internationales Team bestehend aus zehn Trail-Läufern war vor einer Woche in Grado gestartet und die ehemalige Frontlinie zwischen Italien und dem Habsburgerreich im Gedenken an die 100-jährige Annexion Südtirols durch Italien abgelaufen. Der Abschlussbericht >> AlpFrontTrail_2020

AÜW|Georg Hieble Silvesterlauf 13 Tage – 1 Startnummer – 5 Chancen

Silvesterlaufsieger Philipp Pflieger (Bild: Laufsport Saukel / Dominik Berchtold)

Bayerische Laufzeitung, 16. Oktober 2020

Von Joachim Saukel, Kempten

AÜW|Georg Hieble Silvesterlauf
13 Tage – 1 Startnummer – 5 Chancen

Aufgrund der Corona-Pandemie findet der AÜW|Georg Hieble Silvesterlauf in diesem Jahr in einem bundesweit einzigartigem Format statt: Innerhalb von dreizehn Tagen, vom 25. Dezember bis zum 06. Januar 2021, können die Teilnehmer ihren Lauf auf einer vorgegebenen Strecke unter Wettkampfbedingungen bis zu fünf Mal absolvieren.

Im vergangenen Jahr brachten über 2000 Teilnehmer beim Kemptener Silvesterlauf das Illerstadion zum Beben. Zu gerne hätten die Veranstalter mit dem AÜW als neuem Titelsponsor in diesem Jahr noch eine Schippe draufgelegt und noch mehr Läufer auf die Strecke gebracht. Bekanntlich ist in diesem Jahr alles anders. Für das Organisationsteam rund um Joachim Saukel stand jedoch frühzeitig fest: der Silvesterlauf darf nicht ausfallen! Weiterlesen

Aschauer Vorsilvesterlauf 2020 – jetzt trifft es auch uns

Bayerische Laufzeitung, 15. Oktober 2020

Aschauer Vorsilvesterlauf 2020 – jetzt trifft es auch uns

Eine Entscheidung mit Wehmut und Traurigkeit im Herzen…., sagt Christine Heckl, die uns mitteilt, dass der Aschauer Vorsilvesterlauf in diesem Jahr nicht stattfinden kann. Wir wissen es, dass dieser Lauf zum Jahresende von der Stimmung, großartigen Leistungen und den vielen Zuschauern lebt. Diese Atmosphäre wäre heuer nicht gegeben. Und ein Lauf ohne Zuschauer – wie sollte man auch eine bestimmte Zuschauerzahl steuern – es wäre nicht der Lauf in Aschau/Chiemgau.

Dies alles zu steuern und „richtig“ zu machen ist eine schwere Hürde mit hoher, auch persönlicher Verantwortung, nicht zuletzt eine Verantwortung für den Verein, den Gewerbeverein, die Gemeinde Aschau, sollte etwas unvorhergesehenes vorfallen. 

Zumindest eine kleine Erinnerung und ein Stimmungsbericht  an den letzten Aschauer Vorsilvesterlauf hier

 

Sicherer Urlaub mit kostenlosen, zertifizierten Covd-19 Tests für Gäste im ****Superior Hotel Alpbacherhof

Bayerische Laufzeitung, 15. Oktober 2020

Sicherer Urlaub mit kostenlosen, zertifizierten Covd-19 Tests für Gäste im ****Superior Hotel Alpbacherhof

Herbstzeit heißt Wanderzeit im Alpbachtal. Ist das auch in der heutigen Zeit möglich? Urlauben, die Natur genießen und sich entspannen? Und falls ja, unter welchen Bedingungen? Das Team des ****Superior Hotel Natur & Spa Resort Der Alpbacherhof in Tirol sorgt mit Hygienemaßnahmen für maximale Sicherheit der Gäste. Derzeit sind sowohl im Alpbacherhof, als auch in Alpbach keine Infektionsfälle bekannt. Zur weiteren Sicherheit der Gäste werden nicht nur die Angestellten des Hotels regelmäßig auf Covid-19 getestet, das Hotel bietet seinen Gästen zweimal wöchentlich einen kostenlosen, zertifizierten Covid-19 Test, der 48 Stunden gültig ist, direkt im Hotel an. Das Ergebnis folgt innerhalb von 24 Stunden, so dass die Gäste unbeschwert die Heimreise antreten können. Weiterlesen

Ein Privileg hier laufen zu können: HERRENCHIEMSEE-LAUF 2020 findet am 24. & 25. Oktober statt

Bayerische Laufzeitung, 14. Oktober 2020

Ein Privileg hier laufen zu können:

HERRENCHIEMSEE-LAUF 2020 findet am 24. & 25. Oktober statt

Die Durchführung der zweiten Auflage des HERRENCHIEMSEE-LAUF 24. und 25. Oktober 2020 ist unter Einhaltung von gewissen Schutz- und Hygieneregeln bestätigt. Damit findet an beiden Tagen jeweils ein Halbmarathon um das Königschloss vor herrlichem Panorama der Chiemgauer Alpen statt. Wer an beiden Tagen startet, kommt in die Sonderwertung „Marathon in 2 Tagesetappen“. Nach intensiver Abstimmung mit den Behörden und Genehmigung des umfangreichen Hygienekonzepts, macht sich der Veranstalter sowie die Marktgemeinde Prien bereit.

Ich lege mich fest: es ist ein Privileg, hier laufen zu können. Eigentlich einmalig, denn auf einer Insel in einem Binnengewässer gibt es meines Wissens keinen Lauf. Und das in dieser „königlichen“ Atmosphäre. Weiterlesen

Erfolgreicher Start für Salzburg Trailrunning Festival!

Eine traumhafte Trailrunning Stadt – „© Josef Gruber / STF“

Bayerische Laufzeitung, 13. Oktober 2020

Von Mag. Josef Gruber

Erfolgreicher Start für Salzburg Trailrunning Festival!

Nach dem erfolgten „Startschuss“ durch Bgm.-Stv. Bernhard Auinger hat Vorjahressieger Andreas Schindler über beide Strecken die Führung im Leaderboard übernommen. Das Salzburg Trailrunning Festival wird 2020 als App-Run von 10. bis 26. Oktober ausgetragen. Über eine kostenlose Anmeldung können die TeilnehmerInnen laufen wann und mit wem sie wollen. So werden problemlos die COVID-19-Verhaltensregeln eingehalten.

Zur Auswahl stehen zwei unterschiedliche Strecken, eine kürzere 6 Kilometer Strecke über den Mönchs- und Festungsberg sowie eine anspruchsvollere 23 Kilometer Strecke über den Kapuziner- und Gaisberg. Die Anstrengungen der TeilnehmerInnen werden mit einer Finishermedaille belohnt.

Die Anmeldungen laufen äußerst positiv, schon jetzt haben sich 240 TeilnehmerInnen angemeldet. In den nächsten Wochen erwartet die Salzburger ein attraktives Laufangebot, jeweils donnerstags ein Gratis-Lauftreff zum Kennenlernen der Strecken. Hier die Informationen > Salzburg Trailrunning 2020_20201011

40 Städte analysiert: Das sind die besten Läufer-Städte Deutschlands

Berlin ist für Läufer/innen das beste Pflaster

Bayerische Laufzeitung, 12. Oktober 2020

Von Keller Sports

40 Städte analysiert: Das sind die besten Läufer-Städte Deutschlands

Studie untersucht Städte auf Bedingungen für Laufsportler, wie Laufstrecken, Lauf-Events und Umweltbedingungen. Berlin ist die beste Stadt für Läufer, dank abwechslungsreicher Strecken und einer große Vielzahl an Laufevents. Hamburg und Frankfurt/Main belegen die nächsten Plätze – München kommt über Platz elf nicht hinaus. 

Die Auswertung beruht auf vielen sehr interessanten Details >> hier