Vatertag ist Familiensporttag

Wasserburg am Inn

Was ist los am Feiertag, den 10. Mai 2018?
Der Badria Lauf-, walking- und Wandertag in Wasserburg feiert sein 10-jähriges Jubiläum! Einfach zwischen 9 und 12 Uhr hinkommen, 1 Euro Startgeld bezahlen und los gehts. Vom Freizeitbad BADRIA weg gibt es vier verschiedene beschilderte Strecken – 5 km – 5,5 km – 10 km – 15 km- und zum Schluss eine Freikarte fürs BADRIA bekommen.

Und nicht vergessen: Wer sich am Vatertag für eine der Strecken des Bottwartal Marathon am 13./14. Oktober anmeldet, bekommt 10% Bonus auf das Startgeld: aber nur am 10. Mai.

München war am Wochenende im Lauffieber – und Dieter Baumann mittendrin

Von Erwin Fladerer und Rosi Ober
Bilder hier

06. Mai 2018 – Ganz München war am Wochenende auf den Beinen. Das war zum einen das traumhafte Wetter, die Scharen zu den Erholungsorten an der Isar, in die Parks  und Biergärten lockte. Sportive Leute und vor allem Läufer hatten bei sommerlichen Temperaturen gleich doppelt die Möglichkeit, sich auszutoben. Bereits am Samstag waren fast tausend Laufbegeisterte beim traditionellen Münchner Kindl Lauf im Englischen Garten dabei. Am Sonntag Vormittag lockte der Wingsforlife Worldrun in den Olympiapark, der weltweit aber exklusiv für Deutschland in München stattfand. Über 10.000 Läuferinnen und Läufer waren gemeldet. Die Portugiesin Vera Nunes wurde als schnellste Frau nach 53,8 km vom Catchercar eingeholt und Andreas Straßner als weltweit schnellster Mann erst nach 77 km. Alle aber hatten nur eines im Auge: den Benefizgedanken für die Rückenmarksforschung – und nicht so schnell vom Catchercar eingeholt zu werden. Weiterlesen

Die Chiemgau Trail Run Premiere wurde gleich zum Festival

Premierensieger: Lukas Sörgel (Salomon Trailrunning Team)

Von Erwin Fladerer und Rosi Ober
Bildergalerie hier
Ergebnisse hier
Veranstalter Homepage hier

Kennst Du Trailrunning? Wenn nicht, dann begib dich mitten in eine solche Veranstaltung, die sich so nennt und du bist in einer anderen Laufwelt. Das hat nichts mit Läufern zu tun, die du sonst bei einem Lauf triffst, das sind auch keine Bergläufer oder Powerwalker, obwohl sie häufig Stöcke mitführen. Trailrunner sind Lifestyle-Sportler und genau so sehen sie auch aus. Bunt, nett und sportlich vielseitig. Angetroffen haben wir sie beim 1. Chiemgau Trail Run in Marquartstein. Über 500 davon wollten bei der Premiere dabei sein – wir auch. Weiterlesen

Wenn Tim Ramdane Cherif in der Lederhose läuft – und Du im Dirndl? Regensburg startet mit Trachtenlauf

Das wird ein Super-Wochenende am 12./13. Mai in Regensburg. Die Hauptstadt der Oberpfalz startet am Samstag mit der Expo und den Kinderläufen. Anschließend findet die Premiere des Trachtenlaufes über 4,2 Kilometer statt. Und wenn Tim Ramdane Cherif, einer der Spitzenläufer der LG Telis Finanz Regensburg hier am Start ist, hat das schon eine besondere Note. Ihn in bayerischer Tracht zu sehen, mit ihm zu laufen? Das hat was und könnte Dich auch motivieren, in Dirndl oder Lederhose einmal einen Lauf in Dein persönliches Lauftagebuch zu schreiben. Der Wirkes Trachtenlauf braucht noch einige MitläuferInnen.  Informationen und Anmeldungen hier
Am Sonntag geht es dann mit dem Viertel-/Halb/Dreiviertel- und Marathon erst richtig weiter – für MitläuferInnen und Zuschauer.

Bewegte Schule beim Innsbrucker Stadtlauf am 13. Mai

Schüler laufen beim 34. Stadtlauf Innsbruck. Zehn und Mehr Foto: TI/ Webhofer

Die Freude an Bewegung ist uns angeboren, gelingt es uns diese zu erhalten ist das die stärkste Gesundheitsvorsoge. Der Stadtlauf Innsbruck ist seit Jahren für Schülerinnen und Schüler ein Höhepunkt im Sportjahr – die Vorbereitungen dazu beginnen an vielen Schulen und Kindergärten bereits im Herbst. Die Initiative „Kinder gesund bewegen“ ist eine davon.
Wettkampfluft schnuppern, Klassengemeinschaft erleben,die Motivationen der Teilnehmer sind vielfältig. Ohne das Engagement von Lehrern und Trainern wäre das nicht möglich. „Da wir Schulgemeinschaft auch außerhalb der Schule leben wollen und in unserer Schule das Thema Gesundheit einen Schwerpunkt bildet, konnten wir auch heuer wieder viele Schüler und Schülerinnen motivieren am Stadtlauf teilzunehmen“, berichtet Birgit Tabernig, Lehrerin an der HLWest, die Schule nimmt mit rund 30 SchülerInnen und Lehrerinnen bereits zum zweiten Mal am Innsbrucker Stadtlauf teil. Bewegungsschule beginnt hier schon im Herbst: um für den Stadtlauf fit zu werden, bietet die HLWest regelmäßige Lauftreffs für die Schulgemeinschaft an. Weiterlesen

Senioren auf der Bahn

Wie wär`s mit einer Abwechslung, auf der Bahn zu laufen? Auf der top-renovierten Kunstoffbahn in Teisendorf/Obb. bietet die LG Rupertiwinkel für ältere Läufer ab M/W 50 einen 1000-Meter-Lauf an. Der übrigens auch Spaß machen kann! Der Start erfolgt am Samstag, den 12. Mai um 14.30 Uhr im Rahmen des Sparkassen-Schüler-Mehrkampfes.  Also: einfach hinkommen und den 1000er probieren.

Ploner und Fischer holen sich die Jubiläumsausgabe des Half Marathon Meran – Algund

29. April 2018 – als dritte Etappe der Top7-Serie 2018 ging am heutigen Sonntag der Half Marathon Meran – Algund über die Bühne. Bei der 25. Ausgabe des Frühjahrsklassikers über 21,0975 Kilometer setzten sich der in Bozen wohnhafte Markus Ploner (ASV Sterzing Volksbank) und die Schweizerin Sabine Fischer durch. Über 12,5 Kilometer hatten beim Fitness Run Massimiliano Paolazzi (Atletica Valle Di Cembra) und Johanna Dellemann (Südtiroler Laufverein) die Nase vorn. Insgesamt waren rund 1100 Athletinnen und Athleten bei perfektem Laufwetter in der Passerstadt unterwegs. Alle Infos > Half_Marathon_Meran_Algund_29_04_2018

33. Mattighofener Stadtlauf: es hätte nicht besser laufen können

Sieger: Robert Gruber

Von Erwin Fladerer
Bildergalerie hier
Ergebnisse hier

28. April 2018 – Er kam aus dem Salzburger Land mit dem Rennrad nach Mattighofen/Oberösterreich angefahren und gewann mit schnellen Schritten den Hauptlauf über 10 Kilometer. Nachdem es um Robert Gruber einige Zeit etwas ruhiger geworden ist, kam der Routinier in alter Stärke zurück. In besonderer Weise lag ihm die coupierte Strecke über drei Runden in einer Stadt, die für Läufer alles zu bieten und bei dieser Veranstaltung auch gezeigt hat. Darüber, und dass fast 500 Teilnehmer bei bestem, für den April schon fast zu warmem Wetter, dem Laufangebot des TSV Mattighofen gefolgt sind, freute sich vor allem der Chef des Running-Teams Roman Breckner. „Es hätte nicht besser laufen können“, meinte der umtriebige Organisator und Läufer. Dass er zusammen mit Josef Hartl (www.besserlaufen.at) und seinem Team alles in der Hand hatte, bewies die gute Stimmung bei Start und Ziel auf dem Stadtplatz. Zahlreiche Zuschauer verfolgten die Rennen hautnah, nachdem man hier extra einen Gastgarten einrichtete. Eine Fangruppe postierte sich am Ende des zweiten Anstieges mitten im Grünen. Denn den Läufern wurde nicht nur die Stadt, sondern auch das Grün herum und das Auf und Ab gezeigt. Man konnte also schon ins Schwitzen kommen. Weiterlesen