Heute öffnen sich wieder die Tore zu den Leichtathletik-Anlagen im Lande

Start frei für das Vereinstraining mit den Assen der LG Telis Finanz Regensburg

Bayerische Laufzeitung, 11. Mai 2020

Am Montag, dem 11. Mai 2020 öffnen sich wieder die Tore zu den Leichtathletik-Anlagen im Lande. Darunter auch die der Stadt Regensburg.

Es kann wieder losgehen, wenn auch noch unter besonderen Hygiene- und Abstandsregeln. Alle von der LG Telis Finanz sind darüber sehr erfreut.

In diesem Zusammenhang möchten wir uns ausdrücklich bei der Bayerischen Staatsregierung mit Ministerpräsident Markus Söder für die schnelle formelle Öffnung, beim Bayerischen Leichtathletik-Verband für die mühsame Rahmengestaltung der fachspezifischen Hygiene- und Abstandsregeln und bei der Stadt Regensburg mit seinem Sportamtsleiter Johann Nuber für Schaffung der örtlichen Regeln und Corona angepassten Anlagen bedanken.

Quelle: (Lieske/Ring/LG Telis Finanz Regensburg)

 

Hotel Gut Trattlerhof & Chalets öffnen am 29. Mai wieder ihre Pforten

Bayerische Laufzeitung, 10. Mai 2020

Hotel Gut Trattlerhof & Chalets öffnen am 29. Mai wieder ihre Pforten

Endlich wieder sicher und vorzüglich Urlauben mit besonderen Angeboten für Genießer, Familien, Aktivurlauber und Heimatliebhaber

Endlich ist es soweit: Das Hotel Gut Trattlerhof & Chalets in Bad Kleinkirchheim darf ab 29. Mai 2020 wieder Gäste begrüßen und startet mit entsprechenden Hygiene- und Verhaltensregeln sowie neuen Angeboten in die Sommersaison. Mit „Winzer am Berg“ findet ein besonderes Schmankerl direkt am Eröffnungswochenende statt. Weiterlesen

Der etwas andere Gletschermarathon Pitztal – Imst am 05. Juli 2020

Bayerische Laufzeitung, 8. Mai 2020

Der etwas andere Gletschermarathon Pitztal – Imst am 05. Juli 2020
mit Startnummernausgabe, Pasta Party und Siegerehrung

Der Original Gletschermarathon 2020 ist abgesagt. ABER ihr habt nicht umsonst trainiert, sagt Sabrina Freythaler und das Pitztal Gletschermarathon Team. “ Wir haben uns etwas ganz Besonderes für euch einfallen lassen: Der etwas andere Gletschermarathon Pitztal-Imst“ am 05. Juli 2020. Hier läuft jeder für sich, aber für eine gemeinsame Sache! Damit ihr das Gletschermarathon-Feeling trotz Corona-Krise spüren könnt, lauft ihr eure Distanz in eurem Heimatort, werdet aber „á la“ Gletschermarathon gewertet. Weiterlesen

Businesslauf in Wels jetzt komplett für 2020 abgesagt – Neuauflage am 28. Mai 2021

Bayerische Laufzeitung, 7. Mai 2020

Businesslauf in Wels jetzt komplett für 2020 abgesagt – Neuauflage am 28. Mai 2021

Es tut uns sehr leid – der Wille zur Adaption war da – die Corona-Pandemie lässt jedoch eine Durchführung des „11. Welser trodat trotec Businessruns, presented by INTERSPORT & BAUHAUS“ nicht zu. Derzeit und wohl auch in absehbarer Zukunft, stehen andere, wichtigere Dinge im Mittelpunkt. Wie von uns mehrfach kommuniziert, steht die Gesundheit aller Beteiligten an erster Stelle. Da gerade bei Massenveranstaltungen noch keine absolute gesundheitliche Sicherheit gegeben ist, haben die Organisatoren des Welser Runningteams entschieden, die ursprünglich für 15. Mai, dann auf 27. August verschobene Auflage 2020, abzusagen. Weiterlesen

Regensburg Marathon 2020: virtuell für Groß und Klein

Bayerische Laufzeitung, 6. Mai 2020

Der Regensburg Marathon 2020 läuft virtuell für Groß und Klein

Kinder können ihre Startnummer ausdrucken und selbst gestalten
Tom Schröder will alle Strecken und somit 110 Kilometer laufen

Nach der offiziellen Absage des diesjährigen Regensburg Marathons ist der virtuelle Regensburg Marathon für den 23./24. Mai 2020 angekündigt. Für 10 Euro kann jeder seine Marathonstrecke in seiner Umgebung oder gar auf dem Laufband laufen. Orga-Chefin Claudia Fritsch ist völlig überrascht über die vielen Anmeldungen aus ganz Deutschland und sogar aus dem Ausland, die bisher schon eingegangen sind. „Für die Regierung ist Sport im Moment nicht systemrelevant, aber an den Reaktionen sehen wir, dass Sportler sich auch in dieser Zeit gerne messen und für ihre Leistung „belohnt“ werden möchten. Daher werden wir nach Erhalt des Beweisfotos unseren Läufern eine Medaille und Urkunde zuschicken, so Claudia Fritsch.“ Weiterlesen

Planungen für den Fränkische Schweiz Marathon laufen weiter

Bayerische Laufzeitung, 5. Mai 2020

Über den Sachstand des für den 06.09.2020 geplanten Fränkische Schweiz-Marathon weitergeht, informieren die Organisatoren.

FSM-Planungen laufen trotz der Corona-Pandemie

„Täglich erreichen besorgte Anrufe das Sportamt des Landkreises Forchheim. Sportler aus ganz Deutschland möchten wissen, ob die Corona-Pandemie nun auch den Fränkische Schweiz-Marathon ausgebremst hat. Bislang allerdings dürfen sich die Läufer aus nah und fern noch Hoffnungen machen und ihre Schuhe weiterhin zum Training schnüren. Immerhin gehört das Lauferlebnis seit zwei Jahrzehnten zu den sportlichen Höhepunkten der Region. Eine leichtfertige Absage zum jetzigen Zeitpunkt kommt für dessen Gründer Anton Eckert nicht in Frage. „Wir wollen den Läufern, die seit März keine Möglichkeit hatten, ihre Form zu zeigen, eine Perspektive geben.“ Es ist so etwas wie konstruktiver Optimismus, den Eckert ausstrahlt. Der Sportamts-Leiter weiß um die Einschränkungen für Großveranstaltungen, die erst einmal bis zum 31. August gelten. Der 21. Fränkische Schweiz-Marathon am 6. September käme nur kurz danach. „Das erste Wochenende nach dem Shut-Down.“ Mit rund 2.000 Athleten und Zuschauern zählt das Lauferlebnis durch das Wiesenttal nämlich zu den Großveranstaltungen. Wenn auch unter freiem Himmel.“ Weiterlesen

DLV veröffentlicht Übergangsregeln für Wiedereinstieg in Training und Wettkämpfe

Bayerische Laufzeitung, 5. Mai 2020

DLV veröffentlicht Übergangsregeln für Wiedereinstieg in Training und Wettkämpfe.

Der DLV hat im Rahmen der deutschlandweiten Bemühungen zur Wiederaufnahme des vereinsbasierten Sports ein Konzept mit Übergangsregeln für die Leichtathletik erstellt.

Allein die Bundeskader-Athleten konnten ihr Training an Bundes- und Landesstützpunkten zuletzt wieder aufnehmen. Der vereinsbasierte Sportbetrieb ruhte aufgrund der Corona-Pandemie bisher weiter. Um den Einstieg in den Trainings- und später auch Wettkampfbetrieb unter Berücksichtigung aller notwendigen Sicherheits- und Hygiene-Maßnahmen einheitlich zu gestalten, hat der organisierte Sport unter Federführung des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) zuletzt umfangreiche Konzepte und Leitlinien vorgestellt.

2020_04_28_DLV_Voraussetzungen_Vereinssport_Wettkampfbetrieb_Corona

Der Laufkalender hat noch Angebote: von virtuellen Läufen, neuen Terminen und Vertröstungen auf 2021

Bayerische Laufzeitung, 3. Mai 2020

Recherchierst Du auch, was mit Deiner Veranstaltung passiert? Ist sie für 2020 schon abgesagt oder verschoben? Oder läuft sie nicht wie gewohnt am Ort des Geschehens, sondern bei jedem Daheim? Sehr viele haben aufgrund der Unplanbarkeit für dieses Jahr das Handtuch geworfen und freuen sich schon auf Deine Teilnahme im Jahr 2021. Hier ein Überblick
Laufkalender 5 Mai 2020
Laufkalender 6 Juni 2020
Laufkalender 7 Juli 2020

Erfreuliche Nachrichten für die Schweizer Leichtathletik: Der Bundesrat hat eine Lockerung der Coronamassnahmen für den Sport beschlossen.

Weiter auf Kurs RUNNING: der Swiss City Marathon Lucerne am 25.10.2020

Bayerische Laufzeitung, 1. Mai 2020

Von German Road Races (GRR)

Erfreuliche Nachrichten für die Schweizer Leichtathletik: Der Bundesrat hat eine Lockerung der Coronamassnahmen für den Sport beschlossen.

In der Leichtathletik sind ab dem Montag, 11. Mai 2020 Vereinstrainings unter Berücksichtigung eines Schutzkonzepts wieder erlaubt.

Der Bundesrat hat am Mittwoch, 29. April über weitere Lockerungen der im Zusammenhang mit der Coronavirus-Pandemie verhängten Massnahmen informiert. So auch über Anpassungen der Covid-19-2-Verordnung. Diese betrifft unter anderem Vereinsaktivitäten, die Schliessung von Sportanlagen und die Durchführung von Massenveranstaltungen. Hier folgend eine Übersicht der Auswirkungen auf die Schweizer Leichtathletik und Running-Szene. Weiterlesen

Virtuelle Läufe zum Mitmachen – Diese Veranstalter lassen Euch nicht allein – ihr sie doch auch nicht!

Bayerische Laufzeitung, 1. Mai 2020

Virtuelle Läufe zum Mitmachen – Diese Veranstalter lassen Euch nicht allein – ihr sie doch auch nicht!

Manch rühriger Organisator ruft nach Absage seiner Veranstaltung Läuferin und Läufer auf, doch genau an jenem Tag diesen Lauf virtuell zu gestalten. Ein großartiges Beispiel war der Ostermarathon 2020, der vom MÜNCHEN MARATHON kurzfristig angeboten wurde und mit über 2000 Teilnehmern eine hervorragende Beteiligung erlebte. Dass dabei noch 32.000 Euro für das Bayerische Rote Kreuz und deren Corona Ersthelfer gespendet wurden, kam noch hinzu. Hier der Bericht > Virtuelle Läufe

Weitere virtuelle Läufe sollen folgen. Hier eine Übersicht > Corona – Virtuelle Läufe 2020