München war am Wochenende im Lauffieber – und Dieter Baumann mittendrin

Von Erwin Fladerer und Rosi Ober
Bilder hier

06. Mai 2018 – Ganz München war am Wochenende auf den Beinen. Das war zum einen das traumhafte Wetter, die Scharen zu den Erholungsorten an der Isar, in die Parks  und Biergärten lockte. Sportive Leute und vor allem Läufer hatten bei sommerlichen Temperaturen gleich doppelt die Möglichkeit, sich auszutoben. Bereits am Samstag waren fast tausend Laufbegeisterte beim traditionellen Münchner Kindl Lauf im Englischen Garten dabei. Am Sonntag Vormittag lockte der Wingsforlife Worldrun in den Olympiapark, der weltweit aber exklusiv für Deutschland in München stattfand. Über 10.000 Läuferinnen und Läufer waren gemeldet. Die Portugiesin Vera Nunes wurde als schnellste Frau nach 53,8 km vom Catchercar eingeholt und Andreas Straßner als weltweit schnellster Mann erst nach 77 km. Alle aber hatten nur eines im Auge: den Benefizgedanken für die Rückenmarksforschung – und nicht so schnell vom Catchercar eingeholt zu werden. Am Nachmittag stand der Westpark Kopf. Hier wollten neben den Tausenden Parkbesuchern gleich 2000 Kinder und Erwachsene am KKH-Lauf 2018 mitmachen. Mittendrin und vorne weg der Pate dieser Wohltätigkeitsläufe Dieter Baumann mit der Startnummer 1. Mittendrin aber vor allem viele, die ganz einfach Spaß an der Sache hatten. Der Erlös aus allen Startgeldern ging hier an BILD „ein Herz für Kinder“.