Mittsommernachtslauf – kein Lauf wie jeder andere!

Von Erwin Fladerer und Rosi Ober
Alle Informationen hier
Bildergalerie hier
Ergebnisse hier 

Die Abwechslung im Laufsport macht`s. Ob du Tempo oder Longjog läufst, City- oder Berglauf. Deinen Horizont erweiterst Du nur mit der Vielfalt der Laufangebote. Und da schüttelt 37 Grad Celsius mit dem Kolbermoorer Mittsommernachtslauf etwas Besonderes aus dem Ärmel. Nicht nur weil er am längsten Tag des Jahres zur Sonnwende stattfindet, sondern weil er als relativ seltene Staffelformation gelaufen wird. Als wirkliche Staffel mit Staffelstab, bei der wirklich immer nur einer auf der Strecke sein Bestes gibt. Und dann? Beim Wechsel die Hölle los ist, sprich die Stimmung pur ausbricht. Jede/r wartet auf die/den Teamläufer/in, alle Teilnehmer lauschen den witzigen, aber auch informativen Kommentaren des Moderators. Einfach eine geballte Start/ziel/Wechsel-Power. Das ist ein Laufformat, das du unbedingt mal erleben musst. Wir waren dabei!Und nicht nur wir -die wir nun zusammen 1300 Wettkämpfe bestritten haben-  schätzen und genießen diese hier einmal im Jahr zur Mittsommernacht stattfindende Veranstaltung. Urlaubsläufer haben sich hier zum 2er oder 4er Staffellauf über 10 oder 20 Kilometer auch eingefunden (Bataver Urlaubsläufer),  Marianne und Markus Vormittag als die „Globerotters“, oder Marianne und Markus Vormittag als die „Vormittagsläufer“. Ganz groß aufgefallen sind die Rosenheimer Wirtschaftsjunioren. Nicht nur in der Anzahl, sondern mit ihrer Begeisterung, auch für den integrativen Zweck ihres Dabeiseins. Mit „Run for Emmy“ hatten sie Spaß und ihr großes gemeinnütziges Ziel voll erreicht. Das taten auch die Läuferinnen und Läufer von „Kolbermoorer helfen“, die neben in Laufschuhen auch in der Organisation integriert waren oder „Muskeln für Muskeln“ . Abgehoben ist im Ziel förmlich „Das Team das mir am Besten gefällt“.

Abgehoben: „Das Team das mir am Besten gefällt“

Schnellster Einzelläufer Michael Pritzl im schnellsten Team „Toni`s Rennstell“ vom PTSV Rosenheim

Das sportlichste Autohaus rund um Rosenheim
Das alles spielte sich im und um das Volvo Scan Automobile in Kolbermoor, direkt an der Strecke an der Mangfall entlang ab. Es ist auch deshalb das sportlichste Autohaus, weil der Geschäftsführer Stefan Glaser selbst ein ausgezeichneter Läufer ist. Im Zusammenspiel mit den Organisatoren Klaus Meyer und Michi Steinkohl von 37° Celsius Indoor und Outdoor Fitness entsteht dann so etwas wie dieser Kolbermoorer Mittsommernachtslauf. Der Spaßläufer ebenso begeistert wie Klasseläufer. Zu den denen zählten zweifellos die vom PTSV Rosenheim. Da legte Michael Pritzl die 2,5 km Runde mal eben in 7:57 Minuten hin, gewann mit seiner Mannschaft „Toni`s Rennstall“ die 4er-Staffelwertung, ebenso wie “ Die Aga und Da Done“ die 2er-Mixed-Staffel. Ausgesprochen stark auch die Teams vom Lauffeuer Chiemgau, die „Chiemgau-Flitzer“ von Kathrein mit Stephan Dandlberger und Nils Fischer (Sieger 2er Staffel über 10 km) und „Die Titelverteidiger“ mit Fabian Mottl und Markus Kempf von Steelcase.

Und übrigens: das ganze Ambiente und die wunderschöne Strecke an der Mangfall gibt es auch beim jährlichen Silvesterlauf. Alle Infos dazu hier 

Sieger und Gewinner der größten Gruppe mit den Rosenheimer Wirtschaftsjunioren.