In Altötting schlägt das Läuferherz Bayern`s

Bayerische Laufzeitung, 11. September 2019

Am kommenden Wochenende geht der 28. Int. Altöttinger Halbmarathon an den Start.
Neben Weltklasseathleten sind unter den bislang gemeldeten 2600 Teilnehmern viele Läuferinnen und Läufer, Walkerinnen und Walker aus der Region, aber auch aus dem benachbarten Österreich dabei. Es zeichnet sich eine Rekordbeteiligung in der bekannten Wallfahrtsstadt ab. Naturlauf mit Cityflair – Strecken für jedermann – Kostenlose Anreise, das sind nur einige der besonderen Merkmale.Eine Million Besucher verzeichnet die Wallfahrtsstadt Altötting im oberbayerischen Alpenvorland, zwischen München, Passau, Salzburg und unweit des Chiemsees gelegen. Am dritten September Wochenende aber treffen sich Läuferinnen und Läufer, Walkerinnen und Walker aus ganz Bayern und darüber hinaus, vornehmlich auch aus dem benachbarten Österreich. Altötting hat auch schon mehrmals Weltklasseathleten gesehen. Die Streckenrekorde auf dem schnellsten Naturlaufparcour der Welt (Halbmarathon in 1:01:39 Stunden bei den Männern und 1:08:38 Stunden bei den Frauen) sprechen für sich. Mittlerweile hat Altötting aber auch ein Herz für alle. Und das zeigt es auch auf der Medaille, die am 15. September jeder Teilnehmer im Ziel bekommt. Das „Herz Bayern`s“ liegt zumindest in Läuferkreisen in Altötting. Ein praktischer USB-Stick ist in der Herzerl-Medaille integriert.

Ein Blick in die Online-Zeitung und die Informationen auf www.halbmarathon.de zeigt die Fülle, die Cheforganisator Günter Vogl für seine Veranstaltung an den Tag legt. Die Aktionen reichen von der Klima günstigen und kostenlosen Anreise mit der Südostbayernbahn und über die Stimmungsmeile auf der Start-und Zielgeraden bis zur Stadtführung und den ganz besonderen Wertungen. Denn neben den herkömmlichen Gesamt- und Altersklassen hat Altötting spezielle Wertungen für „die Besten“ mit Berücksichtigung des Alters, für Firmen, Schulen, Mannschaften und Vereine. Sogar einen „Länderkampf“ gibt es, der sich gewöhnlich zwischen Deutschland und Österreich entscheidet.

Perfekt wird die Veranstaltung von den bekannten Moderatoren Peter Maisenbacher und Roland Balzer in Szene gesetzt. „Da bleibt kein Auge trocken“, war die Aussage einer letztjährigen Teilnehmerin im Halbmarathon, als sie vor und nach genüsslichen 15 Kilometern Waldstrecke diese Stimmungsmeile in der Stadt genoss. Für weniger ambitionierte Läufer und Walker ist ein 6-km-Lauf und ein 1,1-km-Hobbylauf im Programm.

Altötting wäre nicht die Wallfahrts- und Läuferstadt, wenn die Athleten nicht vorher einen Segen des Stadtpfarrers empfangen dürften. So gestärkt kann es dann losgehen zum mittlerweile 28. OMV Halbmarathon in Altötting.

Das Programm:

Samstag, 14. September 2019
14.00 Uhr Sportmesse und Nachmeldemöglichkeit
16.00 Uhr Stadtführung
17.00 Uhr Nudelparty

Sonntag, 15. September
08.00 Uhr Startnummernausgabe und Nachmeldemöglichkeit
10.45 Uhr Segnung der Teilnehmer und Interviews
11.00 Uhr Halbmarathon 21,1 km
11.15 Uhr Start Raiba-Lauf 6 km
11.20 Uhr Start Hobbylauf 1,1 km