Der OSTERMARATHON2020 ist im Ziel: Jeder lief für sich – alle für den guten Zweck

Bayerische Laufzeitung, 13. April 2020

Der OSTERMARATHON2020 ist im Ziel Jeder lief für sich – alle für den guten Zweck

Heute mit Sonnenuntergang 20:02 Uhr endete der OSTERMARATHON2020. 2.538 gemeldete Teilnehmer liefen an den vier Ostertagen über 100.000 Kilometer. Für die BRK-Helden der Corona-Krise wurden über 30.000 Euro gesammelt.

„Wir sind überwältigt vom Ergebnis und dem positiven Echo auf unseren OSTERMARATHON2020, kommentiert Gernot Weigl, Geschäftsführer der MÜNCHEN MARATHON GmbH und Initiator der Charity-Aktion das Ergebnis, und weiter: „Corona-Not macht erfinderisch. Aus der Idee alleine Laufen und gutes Tun entstand ein für uns neues Veranstaltungsformat. Wir sagen ein ganz herzliches Dankeschön an alle, die mitgemacht und gespendet haben.“

Insgesamt hatten sich 2.538 Läuferinnen und Läufer registriert. Die meisten davon spendeten Beträge zwischen 5 Euro und 500 Euro. Die Teilnehmerstatistik zeigt, dass die Aktion weltweit angenommen wurde. Schwerpunkt war Deutschland mit 2.438 Teilnehmern. Davon kamen 1.852 Teilnehmer aus Bayern; gefolgt von 165 Läuferinnen und Läufern aus Baden-Württemberg und 122 aus Nordrhein-Westfalen. Insgesamt waren 17 Nationen vertreten, darunter Österreich, Kanada, Frankreich, Großbritannien, Italien, Norwegen, Polen, Portugal, Schweden, Schweiz und die USA. Gemeinsam von allen Teilnehmern wurden 101.953 Kilometer zurückgelegt – einige der Teilnehmer liefen dabei mehr als die Marathondistanz.

Über die Spendensumme von über 30.000 Euro freut sich jetzt Karl Heinz Demenat, Vorsitzender des Kreisverbandes Bayerisches Rotes Kreuz München.:
„Ein fantastisches Ergebnis, wir freuen uns sehr! Vielen Dank an die Organisatoren für diese großartige Aktion! Ein riesengroßes Dankeschön an alle Läufer, die sich der Challenge gestellt haben, die unter diesen besonderen Bedingungen gestartet sind und die Strecke für den guten Zweck zurückgelegt haben. Das ist auch ein starkes Zeichen der Solidarität mit unseren Helfern. Die Spenden verwenden wir für Schutzausrüstung und unterstützen damit unsere Mitarbeiter im Rettungsdienst, in unseren Betreuungseinrichtungen und unsere ehrenamtlichen Helfer.“

Und so lief`s beim Ostermarathon2020:
Die MÜNCHEN MARATHON GmbH bot über die Osterfeiertage allen Laufbegeisterten ein neues Lauferlebnis, bei dem jeder alleine lief und dabei Teil einer großen Charity-Aktion war. Jeder der wollte, konnte bei der Anmeldung einen Anerkennungsbetrag spenden. Der Reinerlös der Aktion kommt dem Bayerischen Roten Kreuz München zugute. Über das Osterwochenende konnte jeder in seinem ganz persönlichen Umfeld die Marathondistanz von 42,195 Kilometern meistern. Dabei blieb es jedem selbst überlassen, in wie vielen Teilstrecken oder Tagesetappen die Distanz absolviert wurde.